Universeller Gottesdienst

Universeller Gottesdienst

Each one of us
makes his own true
way
and when we do
that will express the universal way.

This is the mystery.

Shunryu Suzuki

Einmal im Jahr feiern wir einen universellen, d.h. einen interreligiösen Gottesdienst. VertreterInnen der verschiedenen Weltreligionen teilen etwas aus ihrer Tradition mit und über die Grenzen hinweg und feiern die göttliche Gegenwart unter uns Menschen.

Wir feiern zusammen und bestätigen unsere Gemeinschaft als Menschen einer Erde. Angehörige der Naturreligionen, des Hinduismus und Buddhismus, des Judentum, Christentum und Islam. Sie sind herzlich eingeladen.

In Respekt für die Gläubigen aller Kulturen und Zeiten entzünden wir je eine Kerze für die grossen Weltreligionen. Wir beten und singen Lieder der verschiedenen Traditionen. Zusammen mit Angehörigen verschiedener Religionen setzen wir einen symbolischen Akzent hin zu Verständnis, Versöhnung und Frieden.

Die Zeit ist reif dafür, dass die Menschheit gemeinsam betet, dass sie sich über die Trennungen und Unterscheidungen erhebt und sich gemeinsam vor Gott verneigt.
Hazrat Inayat Khan


Farbbild oben: Tibetische Darstellung des universellen Mitgefühls, das alle Lebewesen umfasst und segnet.
Fotos rechts: Der buddhistische Mönch und Vietnam-Veteran Calude AnShin Thomas segnet und betet in der Offenen Kirche St. Jakob am Stauffacher (Juni 2012)